14. März 2018 von Anja Kley in Newsroom
© Fotolia, Frankenpost1. Hochfränkischer Herz- und Gefäßtag
© Fotolia, Frankenpost

1. Hochfränkischer Herz- und Gefäßtag

21. April 2018 im Sana Klinikum Hof von 10 bis 16 Uhr

Welche Auswirkungen hat Diabetes auf meine Gefäße? Sind Krampfadern nur ein kosmetisches Problem?
Wie lässt sich ein Schlaganfall verhindern?

Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie am 21. April 2018 von 10 bis 16 Uhr
auf dem 1. Hochfränkischen Herz- und Gefäßtag im Sana Klinikum Hof. Wir laden Sie ein zu interessanten Vorträgen und einem bunten Angebot an Aktions- und Informationsständen.

Dr. med. Frithjof Soeder, Chefarzt der Gefäßmedizin, weiß um die Komplexität von Gefäßerkrankungen.
Sie erfordern ein individuell auf den Patienten abgestimmtes Behandlungskonzept. „Eine medizinische Fachrichtung allein kann dies nicht leisten“, berichtet der
Chefarzt, weshalb es ihm so wichtig sei, die bereits vorhandenen Strukturen am Klinikum
zu nutzen und gemeinsam mit den betreffenden Fachrichtungen ein Gefäßzentrum am Sana Klinikum Hof aufzubauen und zu etablieren.
Gemeinsam mit den Zentrumspartnern Prof. Dr. med. Boris Radeleff, Chefarzt der Diagnostischen
und Interventionellen Radiologie, und Prof. Dr. med. Dr. phil. Anil-Martin Sinha,
Chefarzt der Kardiologie, Nephrologie, Pneumologie und internistischen Intensivmedizin,
wird Dr. Soeder Vorträge anbieten. Neben den Aktions- und Informationsständen besteht
die Möglichkeit, an geführten Rundgängen durch das Herzkatheterlabor und die Radiologie
teilzunehmen.

Für interessierte Ärzte findet an diesem Tag von 9 bis 11 Uhr ein gesondertes
Fachprogramm statt.Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter
www.sana-klinikum-hof.de.