6. Februar 2018 von Alexander Schlaak in Geparkt
© Bild: Sana Kliniken des Landkreises ChamDas neue Blockheizkraftwerk im Sana Krankenhaus Cham
© Bild: Sana Kliniken des Landkreises Cham

Neues Blockheizkraftwerk im Chamer Krankenhaus

Die Anlage verspricht Kosteneinsparungen durch Erzeugung von Strom und Wärme zum Eigenverbrauch.

Am Sana Krankenhaus Cham ist ein neues Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen worden.

Durch den Einbau konnte eine ältere Anlage ersetzt werden, die zunehmend unwirtschaftlich wurde und deren Einbindung in die Gebäudestruktur nicht optimal war. Für das neue Heizkraftwerk haben die Sana Kliniken des Landkreises Cham – inklusive Installation und Verrohrung – mehr als 200.000 Euro investiert.

Das neue Blockheizkraftwerk im Chamer Krankenhaus befindet sich seit Ende Dezember 2017 in regulärem Dauerbetrieb. An der Planung und Umsetzung des Projekts waren mehrere Sana-Dienstleistungsunternehmen beteiligt. „Die Installation der Anlage verlief problemlos“, erklärt Manfred Donhauser, der Regionalleiter Süd-Ost der Sana TGmed GmbH. „Das neue Blockheizkraftwerk bietet große Vorteile: Wir rechnen mit einer deutlichen Kosteneinsparung über die Erzeugung von Strom und Wärme zum Eigenverbrauch.“

Blockheizkraftwerke sind Anlagen zur Gewinnung elektrischer Energie und Wärme. Sie haben zudem im Vergleich zu herkömmlichen Kombinationen von lokaler Heizung und zentralem Kraftwerk einen höheren Nutzungsgrad. Denn die Abwärme der Stromerzeugung kann direkt am Ort der Entstehung eingesetzt werden.