5. Januar 2018 von Ute Kozber in Newsroom
© Sana Kliniken Duisburg

Mehr als 1.800 Babys in den Sana Kliniken Duisburg

202 Zwillingsbabys im Jahr 2017

In der geburtenstärksten Klinik Duisburgs erblickten im letzten Jahr über 1.800 Babys das Licht der Welt.

Über ein besonderes Geburtsjahr freuen sich Prof. Dr. Markus Schmidt, Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe, und sein Team. Zum ersten Mal wurde in den Sana Kliniken Duisburg die magische Grenze von 100 Zwillingsgeburten überschritten. Im Jahr 2017 begleiteten die Hebammen und Ärzte 101 Mal Eltern bei der Geburt ihrer Zwillinge, somit erblickten 202 Zwillingsbabys im letzten Jahr das Licht der Welt (182 im Jahr 2016 / 164 im Jahr 2015). Insgesamt ist 2017 mit 1.803 Babys in den Sana Kliniken Duisburg ein leichter Anstieg zum Vorjahr zur verzeichnen, in dem 1.787 Kinder zur Welt kamen (1.572 in 2015).

„Jede Geburt ist auch für uns ein besonderer Moment und wir freuen uns gemeinsam mit den Eltern über die Babys“, so Prof. Schmidt. „Dass wir im letzten Jahr so viele Zwillingsgeburten verzeichnen konnten, erfüllt uns mit besonderem Stolz für das entgegengebrachte Vertrauen und bestärkt uns in unserem Engagement, besonders da ein großer Anteil der Geburten auf natürlichem Weg erfolgte.“

Die Geburt müsse dabei das Natürlichste der Welt bleiben, erklärt Prof. Schmidt. Das Perinatalzentrum mit Geburtshilfe und Kinderklinik bietet den Eltern eine Verbindung von harmonischer Geburt bei einer maximalen Sicherheit. Diese stehe heute bei der Auswahl ihrer Geburtsklinik im Vordergrund. Für alle Eltern bietet die in 2017 neu eröffnete Geburtshilfestation zudem wesentlich mehr Komfort und in den Familienzimmern besteht die Möglichkeit, die erste Zeit direkt nach der Geburt als Familie zusammen zu verbringen.

Als Berater und Begleiter werdender Eltern von der Schwangerschaft bis über den Zeitpunkt der Geburt hinaus, so sieht Markus Schmidt die Aufgabe des Teams aus der Geburtshilfe und Kindermedizin. Dabei stehen die enge Kooperation mit niedergelassenen Frauenärzten und das Angebot eines Rundum-Versorgungspaketes während des Klinikaufenthaltes im Mittelpunkt des Engagements für die Familien.

Quelle: www.sana-duisburg.de