22. November 2017 von Alexander Schlaak in Auszeichnungen, Newsroom
© Bild: Sana

Sehr gute Noten für die Chirurgie

Neuer QSR-Klinikbericht der AOK belegt die Qualität an den Sana Kliniken des Landkreises Cham

In den beiden Kategorien „Appendektomie“ (Blinddarmentfernung) und „Gallenblasenentfernung bei Gallensteinen“ wurden die Kliniken mit der Bestnote bewertet.

Die im Rahmen des Verfahrens „Qualitätssicherung mit Routinedaten“ (QSR) durchgeführten Langzeitmessungen werden im AOK-Krankenhausnavigator veröffentlicht. Der neue Bericht umfasst den Zeitraum 2013 bis 2015 mit Nachbeobachtung 2016 und bewertet chirurgische und orthopädische Leistungsbereiche.

„Wir freuen uns über die Ergebnisse des neuen QSR-Klinikberichts der AOK. Sie sind ein weiterer Beleg für die hochwertige medizinische Versorgung in unserer Abteilung für Allgemein- und Visceralchirurgie“, erklärt Oliver Bredel, Geschäftsführer der Sana Kliniken des Landkreises Cham. „Die Abteilung um den Ärztlichen Direktor und Chefarzt Dr. Florian Stadler hat sich in den letzten Jahren einen hervorragenden Ruf erarbeitet.“

Operative Eingriffe an der Gallenblase oder Blinddarmentfernungen zählen zu den Schwerpunkten von Dr. Stadler. „Im Durchschnitt führen wir jährlich mehr als 160 Appendektomien und etwa 140 Operationen an der Galle durch“, erklärt der erfahrene Chefarzt. „Unserem eingespielten Team stehen dafür die modernsten chirurgischen Geräte zur Verfügung. Für diese und weitere Eingriffe muss man somit die Grenzen unseres Landkreises nicht verlassen.“

Die Qualitätssicherung mit Routinedaten (QSR) ist ein Verfahren, um die Versorgungsqualität von Kliniken messbar zu machen, ohne mehr Dokumentationsaufwand für Ärzte und Pflegepersonal zu erzeugen. Dazu wird auf Routinedaten und administrative Daten von Kliniken und AOK zurückgegriffen. Das Verfahren wird vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) fortwährend begleitet und weiterentwickelt (www.qualitaetssicherung-mit-routinedaten.de/).

 

Schlagwörter