16. Mai 2017 von Christiane Pötter in Newsroom
© Fotolia

Neue Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am Karl-Olga-Krankenhaus

Neue Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am Karl-Olga-Krankenhaus in Stuttgart

Die neue Abteilung ist spezialisiert auf schwerpunktmäßig operative Therapien.

Am Karl-Olga-Krankenhaus in Stuttgart hat die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie eröffnet. Mit Frau Dr. med. Petra Büchin-Emunds und Herrn Dr. med. Harald Schall als leitende Ärzte konnte die Geschäftsführung zwei Experten mit hochspezialisierter Ausbildung und langjähriger Erfahrung in der Wirbelsäulenchirurgie gewinnen. Die Chirurgen haben bereits jeweils 2.000 Operationen am Rücken durchgeführt.

Die neue Abteilung ist spezialisiert auf schwerpunktmäßig operative Therapien von Bandscheibenvorfällen, Wirbelkanaleinengungen, Wirbelgleiten, Facettengelenkarthrose, Wirbelbrüchen, Wirbelsäulenverletzungen, Wirbelsäulenverkrümmungen, Wirbelsäulentumoren, Wirbelsäulenentzündungen, chronischen Schmerzsyndromen und Osteoporose. Das Spektrum der Erkrankungen an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule reicht von Verletzungen über Verschleißerkrankungen bis hin zu Entzündungen und Tumorleiden. Dr. med. Harald Schall ist als langjähriger Spitzensportler und Triathlet im Sportmedizinischen Arbeitskreis aktiv. Die Behandlung von Rückenschmerzen bei Sportlern liegt ihm daher besonders am Herzen.

Termine können vereinbart werden unter 0711 2639-2697 (Mo-Fr, 8-16 Uhr).