11. Mai 2017 von Christiane Pötter in Newsroom
© Fotolia

Gesunde Füße – ein starker Auftritt

Öffentliches Arzt-Patienten-Seminar am Karl-Olga-Krankenhaus

Beim Arzt-Patienten-Seminar am 16. Mai von 17 Uhr bis 18.30 Uhr im Karl-Olga-Krankenhaus dreht sich alles um den Fuß, ein Meisterwerk der Evolution.

Beim Arzt-Patienten-Seminar am 16. Mai im Karl-Olga-Krankenhaus dreht sich alles um den Fuß, ein Meisterwerk der Evolution. Dr. med. Markus Czimbaras, Oberarzt der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, und Martin Eberle, Orthopädietechnikermeister und Sensomotoriktherapeut im Sanitätshaus Carstens, informieren Betroffene, Angehörige und Interessierte ausführlich über Krankheitsbilder des Fußes.

Das Geheimnis des Fußes liegt in seiner Gewölbekonstruktion. Mit seinen 26 Knochen, 107 Bändern und 19 Muskeln ist er ein Meisterwerk der Evolution. Unsere Füße tragen uns durchs Leben – was aber tun, wenn sie plötzlich „schlappmachen“? Dr. med. Markus Czimbaras, Oberarzt der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, informiert über Ursachen, Prävention und Behandlung von Erkrankungen des Vor- und Rückfußes. Interessierte erfahren, was sich hinter Begriffen wie Spreiz-, Senk-, Knick-, Hohl- oder Plattfuß verbirgt. Die Veranstaltung klärt außerdem auf über konservative und operative Behandlungsmethoden.

David Eberle, Orthopädietechnikermeister und Sensomotoriktherapeut im Sanitätshaus Carstens, informiert über individuelle Hilfsmittel, wie zum Bei-spiel Schuheinlagen oder Schuhzurichtung. Darüber hinaus präsentiert Dennis Wagner vom Zentrum für Physiotherapie im Karl-Olga-Krankenhaus einfache Übungen zur Kräftigung der Fußmuskulatur.

Referenten: 

  • Dr. med. Markus Czimbaras
    Oberarzt Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
  • David Eberle
    Orthopädietechnikermeister und Sensomotoriktherapeut, Sanitätshaus Carstens
  • Dennis Wagner
    Zentrum für Physiotherapie, Karl-Olga-Krankenhaus

 

Karl-Olga-Krankenhaus Stuttgart, Konferenzraum Ebene A5, Hackstraße 61, 70190 Stuttgart
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.