4. April 2017 von Nina Maria Ziegler in Geparkt
© Krankenhaus vom Roten Kreuz Bad Cannstatt

Schminkkurs für Krebspatientinnen spendet Lebensfreude

In dem zweistündigen Seminar nahmen sich die Frauen bewusst Zeit für sich selbst

In einem Kosmetikseminar von DKMS LIFE am Krankenhaus vom Roten Kreuz Bad Cannstatt haben Krebspatientinnen gelernt, Schminke bewusst einzusetzen.

Durch die Chemo- oder Strahlentherapie leiden viele Krebspatientinnen unter Haarausfall, Augenbrauen- und Wimpernverlust sowie Hautirritationen. Die gemeinnützige Gesellschaft DKMS LIFE, Tochter der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei), veranstaltet aus diesem Grund kostenfreie Kosmetikseminare, um den Lebensmut und die Lebensqualität der Krebspatientinnen zu steigern und ihnen ein Lächeln zu schenken. Eine Vielzahl von Frauen haben neben dem Kampf gegen den Krebs auch noch täglich mit dem eigenen Spiegelbild zu kämpfen. „Mir ist es wichtig, frisch und nicht krank auszusehen“, berichtete eine der Teilnehmerinnen zu Beginn des Kosmetikseminars auf die Frage, warum sie an dem Angebot teilnehme.

Passend zum Frühling wurde der Tisch liebevoll mit Osterglocken und Ostereiern dekoriert. Des Weiteren wurden Schminkspiegel, Eimerchen, Wattepads und -stäbchen für die Teilnehmerinnen auf den Tischen aufgereiht. Auf den Plätzen befanden sich zudem Taschen der DKMS LIFE, gefüllt mit Kosmetik- und Schminkprodukten, die von hochwertigen Kosmetikmarken und Parfümerien gespendet wurden, wie etwa Abschminklotion, Shampoo, Augencreme, Make-up, Puder, Lidschatten, Augenbrauen und Lippenstift.

Kaum waren die Inhalte der beiden Taschen auf den Tischen begutachtet worden, wurde der Titel des Kosmetikseminars look good feel better Programm. „Wichtig ist, sich auch Zeit für sich zu nehmen, denn das fördert den Heilungsprozess“, betonte Roxane Laukart, DKMS LIFE Kosmetikexpertin, die das Kosmetikseminar am Krankenhaus vom Roten Kreuz Bad Cannstatt ehrenamtlich gab. Unter der Anleitung der Heilpraktikerin und Kinesiologin wurde zunächst einmal das Tages Make-up aus den Gesichtern entfernt und die Gesichtshaut gereinigt.

Das entspannte Gruppenklima ermutige eine der Teilnehmerinnen ihre Hemmung zu überwinden, die  Perücke abzunehmen und gemeinsam mit der Kosmetikexpertin die Variationsvielfalt des Tuch- und Kopfschmucks auszuprobieren. „Diese Tipps kann ich direkt bei meinem nächsten Schwimmbadbesuch umsetzen“, berichtete die Teilnehmerin begeistert.

Bevor das Gesicht anschließend wieder mit Concealer, Make-up und Puder bedeckt wurde, erklärte die Kosmetikexpertin, wie man eine Gesichtscreme richtig aufträgt. „Durch das Auftragen der Creme auf die Finger-kuppen, kann diese anschließend im Gesicht von der Mitte nach außen hin verteilt werden“, sagte Laukart.

Auf einem weißen Papier zeichnete sie im Anschluss Augen und Nase auf und zeigte, an welcher Stelle die Brauen als „Rahmen des Gesichts“ nachgezeichnet werden sollten. Mit den Worten „ich bin das schönste Mädchen auf Erden“, ermutigte Roxane Laukart die Teilnehmerinnen während dem Schminken der Augenbrauen einen gesunden Egoismus aufzubauen. Mit dem abschließenden Auftragen des Lipglosses waren sich die Teilnehmerinnen einig: Selbstgeübt und top gestylt nach dem Motto look good feel better – einfach nur empfehlenswert.

Adresse

Pressekontakt:
Krankenhaus vom Roten Kreuz Bad Cannstatt GmbH
Badstr. 35-37, 70372 Stuttgart
i.A. Nina Ziegler
Beauftragte für Marketing & PR
Tel.: +49 711 5533 1245
Nina.Ziegler@Sana.de