23. Februar 2017 von Anja Kley in Geparkt
© Peter SchwarzenbachProf. Dr. Sinha Chefarzt der Kardiologie, Nephrologie, Pneumologie und internistischen Intensivmedizin des Sana Klinikums Hof
© Peter Schwarzenbach

4. Hofer Herz-Kreislauf-Tag

Patienten profitieren vom Erfahrungsaustausch medizinischer Experten

Am 18. Februar 2017 fand in Hof bereits zum vierten Mal die erfolgreiche kardiologische Vortragsreihe und Gesundheitsmesse für Ärzte statt.

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. med. Dr. phil. Anil-Martin Sinha, Chefarzt der Kardiologie des Sana Klinikums Hof stößt der Hofer-Kreislauf-Tag auch in diesem Jahr wieder auf großes Interesse unter Ärzten.

Hochinteressante Themen aus der Kardiologie im Zusammenhang mit dem Herz-Kreislauf zogen beim 4. Hofer-Herz-Kreislauf Tag an die 130 Ärzte aus der Region und darüber hinaus in die Münch-Ferber-Villa in Hof. „Ich bin sehr erfreut, dass auch in diesem Jahr wieder viele interessierte Kollegen unserer Einladung gefolgt sind. Die Zusammenkunft gibt den Ärzten die Möglichkeit, sich über spezielle Themen zu informieren und auszutauschen“, so Prof. Dr. Sinha Chefarzt der Kardiologie, Nephrologie, Pneumologie und internistischen Intensivmedizin des Sana Klinikums Hof. Die Vorträge der Spezialisten teilten sich in drei Hauptsitzungen. Es wurden aktuelle und wichtige Themenschwerpunkte kardiovaskulärer Erkrankungen diskutiert. Im ersten Themenblock stellten die Referenten aktuelle Aspekte der Diagnostik und Therapie bei akutem Koronarsyndrom und Herzinsuffizienz, der Gerinnungshemmung und der Prävention vor. „Im zweiten Themenblock befassten wir uns mit dem Herz und seinen bedeutenden „Nachbarorganen“, berichtet Chefarzt Sinha. „Es handelte sich hierbei um Aktuelles aus dem Bereich der Lungen-, Nieren- und Rheuma- und Stoffwechseltherapie und deren Auswirkungen auf das Herz.“ Den dritten Themenblock eröffnete die „Great Debate“, die sich mit dem kathetertechnischen Herzklappenersatz befasste. Abschließend wurden technische Innovationen aus dem Bereich der Schrittmacher- und Gerätetherapie vorgestellt und über neue Vorhofflimmerleitlinie und ihre praktische Umsetzung diskutiert. „In der Medizin ist es immer wichtig, über den Tellerrand zu schauen. Entscheidend ist das richtige Medikament in der richtigen Dosierung zum richtigen Zeitpunkt“, so der Chefarzt. Fortschritte sieht Prof. Sinha in der Alterstherapie. „Es ist uns möglich, den Patienten zu helfen, bis ins hohe Alter selbstständig zu bleiben. Gerade in der Gerätemedizin können heute durch Kurzzeitnarkosen künstliche Herzklappen auch noch bei über 80- jährigen Patienten eingesetzt werden.“ Das Zusammenspiel von verschiedenen Abteilungen ist enorm wichtig, denn die Verbindung zwischen dem Herzen und anderen Organen, wie Niere oder Lunge sowie Wechselwirkungen mit entzündlichen Erkrankungen der Gelenke müssen insbesondere beachtet werden.

Sektionsleiter der Pneumologie, Dr. Wolfgang Hohenforst- Schmidt ist Spezialist für Erkrankungen der Lunge. Er referierte in seinem Vortrag über neue Medikamente, die sich unter anderem auf das Immunsystem auswirken und für bestimmte Patienten besonders wirksam sein könnten. Neue Geräte und moderne Operationsmethode bieten durch die bessere Beatmung von Patienten wesentliche Verbesserungen. Chefarzt Sinha begrüßte den regen Gedankenaustausch unter Kollegen. „Meinungen auszutauschen und aus dem Erfahrungsschatz von Kollegen schöpfen zu können, ist nicht nur für uns selber ein großer Gewinn, sondern insbesondere ein Mehrwert für unsere Patienten“, führt der Sinha fort. Zwischen den Vorträgen konnten die Besucher sich an den zahlreichen Informationsständen informieren.

Die Klinik für Kardiologie am Sana Klinikum Hof bietet ein breites Spektrum der modernen Behandlung von Herzerkrankungen an. Beispielsweise werden in den zwei modern ausgestatteten Herzkatheterlaboren spezielle Herzkatheteruntersuchungen mit Verödungstherapien (Ablationen) zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen durchgeführt. Für komplexe Prozeduren stehen hierfür Anlagen mit modernsten 3D-Bildgebungsverfahren zur Verfügung.