15. Mai 2015 von Sebastian Kimstädt in Newsroom, Qualitätskliniken
© Regio Kliniken Thorsten Marks vom Hygieneteam der Regio Klinik gab beim ersten Aktionstag am vergangenen Dienstag im Regio Klinikum Elmshorn Wiebke Koste Pflegetipps für die Haut.
© Regio Kliniken

Der Wert einer Händedesinfektion

Drei Aktionstage zum Thema Hygiene in den Regio Kliniken

Aus Anlass des Internationalen Tages der Händehygiene laden die Hygienefachkräfte der Regio Kliniken am kommenden Montag und Dienstag zu zwei Aktionstagen ein.

Neben verschiedenen Aktionen erfahren Besucher in einem Vortrag Wissenswertes über den Wert der Händehygiene.

Die Hände gehören in Krankenhäusern und Pflegeheimen zu den wichtigsten Arbeitsinstrumenten. Gleichzeitig sind sie die Hauptübertragungswege für Krankheitserreger aller Art. Mit den entsprechenden Maßnahmen kann die Zahl der Keime auf der Haut allerdings drastisch reduziert werden. Welche Maßnahmen das sind, stellen die Hygienefachkräfte der Regio Kliniken, Martina Richter und Heidrun Groten-Schweitzer gemeinsam mit den Hygienebeauftragten Pflegekräften im Rahmen der bundesweiten „Aktion Saubere Hände“ bei Aktionstagen am kommenden Montag, 18. Mai, im Regio Klinikum Wedel und am Dienstag, 19. Mai, im Regio Klinikum Pinneberg

vor. In Elmshorn fand der Aktionstag begleitet von einem Team des NDR Schleswig-Holstein Magazins bereits am vergangenen Dienstag statt.

Im öffentlich zugänglichen Eingangsbereich des Klinikums geben die Hygieneexperten jeweils in der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr umfassende Informationen zur Händedesinfektion und zum Hautschutz. Darüber hinaus wird demonstriert, wie Hände effektiv desinfiziert werden können. Das Wissen der Mitarbeiter über Händehygiene wird zusätzlich in internen Vorträgen aufgefrischt.

Darüber hinaus können sich Besucher und Mitarbeiter jeweils um 12.30 Uhr, um 13.30 und um 14.30 Uhr in einem Vortrag der Hygienefachkraft in Weiterbildung, Barbara Meyer, über den Wert der Händehygiene informieren. Dabei geht es nicht nur um den materiellen Wert, den eine Händedesinfektion beispielsweise durch die Verhinderung von Infektionen hat. Sondern auch um die Veränderung des gesellschaftlichen Stellenwerts der Händehygiene ab 1850 bis heute.

Die Teilnahme an den Aktionen sowie den Vorträgen ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Neben den jährlichen Hygienetagen finden im Rahmen der bundesweiten „Aktion Saubere Hände“ für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßige Aufklärungskampagnen auf den Stationen der drei Krankenhäuser der Regio Klinik statt. Darüber hinaus verfügt die Regio Klinik über ein stringentes und von unabhängigen Experten mehrfach gelobtes Hygienemanagement.

Adresse

Regio Kliniken GmbH
Sebastian Kimstädt
Pressesprecher & Leiter Unternehmenskommunikation
T. (04121) 798-9875
H. (0162) 2410570
E-Mail: sebastian.kimstaedt@sana.de
www.regiokliniken.de