7. März 2014 von Kirsten Quint in Newsroom
© Klinikum DuisburgDr. med. Kian Mussazadeh
© Klinikum Duisburg

Keine Angst vor Narkosen!

Vortragsreihe der Großen Kommunalen Gesundheitskonferenz und des Klinikum Duisburg

Informatiosnachmittag für medizinische Laien zum Thema "Keine Angst vor Narkosen"

Einen gemeinsamen Informationsnachmittag für medizinische Laien bieten der Gesundheitstreff des Runden Tisches Wedau/Bissingheim, die Kommunale Gesundheitskonferenz und das Klinikum Duisburg am Dienstag, 11. März 2014, von 16.00 bis 17.30 Uhr zum Thema „Keine Angst vor Narkosen“, im Hörsaal des Klinikum Duisburg an.

Viele Patienten haben mehr Angst vor der Narkose als vor eigentlichen Operation. Zu Unrecht, sagen Experten. Ist die Narkose vom Anästhesisten eingeleitet, dauert es nur einen „Fingerschnipp“, bis die Patienten sicher schlafen. Genau das macht vielen Menschen aber Angst, der gefürchtete Kontrollverlust steht im Zentrum aller Gedanken vor der Operation. „Aus diesem Grund führen wir ein ausführliches Anästhesiegespräch über den Ablauf der Narkose und erhalten in diesem Zusammenhang wichtige Informationen über bestehende gesundheitliche Risiken, Vorerkrankungen und mögliche Allergien des Patienten,“ so Dr. Kian Moussazadeh, Leitender Oberarzt der Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin im Klinikum Duisburg. Mit diesem Wissen werde für jeden Patienten eine individuelle Narkose geplant. Nachweislich haben Patienten nach einem Aufklärungsgepräch deutlich weniger Sorgen und Ängste.

Im Rahmen dieser Informationsveranstaltung wird Dr. Kian Moussazadeh die Möglichkeiten moderner Narkoseverfahren verständlich erläutern und einen Einblick in die Geschichte der Anästhesie ermöglichen. Im Anschluss an den Vortrag beantwortet Dr. Moussazadeh gerne individuellen Fragen zum Thema. Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenlos.

Bereits im fünften Jahr bietet das Klinikum Duisburg gemeinsam mit dem Runden Tisch Wedau/Bissingheim regelmäßige Informationsnachmittage für medizinische Laien an. Dabei referieren stets Chefärzte über medizinische Themen und stehen im Anschluss als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. Auch in diesem Jahr wird es zehn gemeinsame Informationsnachmittage geben, u.a. zu den Themen „Medikamentenmissbrauch bei älteren Menschen“, „Beckenboden“, „Rheuma“, „Rückenschmerzen“ und „Gallensteine“. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Adresse

Klinikum Duisburg
Zu den Rehwiesen 9
47055 Duisburg
Telefon: 0203/733-0
E-Mail: info@klinikum-duisburg.de