16. November 2013 von Meggy Hille in Sprechstunde
© Sana Klinikum HofProfessor Dr. Dr. Anil-Martin Sinha, Chefarzt für Kardiologie, liegt vor allem die frühzeitige Erkennung und die richtige Behandlung der Herzschwäche besonders am Herzen.
© Sana Klinikum Hof

Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz heute

Informationsabend am 19. November 2013 ab 18.00 Uhr in der Münch-Ferber-Villa

Sana Klinikum Hof beteiligt sich an den Herzwochen - mit einen Informationsabend für Patienten und Interessierte am 19.11.2013 in der Hofer Münch-Ferber-Villa.

Die Deutsche Herzstiftung hat die Herzschwäche (Herzinsuffizienz) zum Thema der Herzwochen 2013 gewählt, die unter dem Motto „Das schwache Herz“ stehen. Herzschwäche ist eine ernste Krankheit, die im fortgeschrittenen Stadium zu schweren Beschwerden bei den Betroffenen führt, ihren Alltag stark beeinträchtigt und das Leben der Patienten bedroht. In Deutschland wird die Zahl der Patienten mit Herzschwäche auf 2-3 Millionen geschätzt. Allein 2010 wurden in Deutschland über 371.000 Patienten mit einer Herzschwäche in ein Krankenhaus eingeliefert; über 48.000 starben an einer Herzinsuffizienz. Mangelnde Aufmerksamkeit für die Symptome der chronischen Herzschwäche ist einer der Gründe für die hohe Sterblichkeit an dieser Erkrankung. Viele Patienten neigen dazu, krankheitstypische Anzeichen, wie Atemnot, Leistungsabfall und geschwollene Beine mit Knöchelödemen (Wassereinlagerungen), nicht wahrzunehmen oder resigniert auf das Alter zu schieben. Vielen sind zudem die Ursachen einer Herzschwäche nicht bekannt, z. B.: Koronare Herzkrankheit, Bluthochdruck, Herzklappenerkrankungen, Herzentzündung.

Gegen die Herzschwäche mit früher Erkennung und konsequenter Behandlung

Auch das Sana Klinikum Hof beteiligt sich an den Herzwochen und veranstaltet am 19.11.2013 einen Informationsabend für Patienten und Interessierte in der Münch-Ferber-Villa in Hof. Professor Dr. Dr. Anil-Martin Sinha, Chefarzt für Kardiologie, liegt vor allem die frühzeitige Erkennung und die richtige Behandlung der Herzschwäche besonders am Herzen: „Je früher die Herzschwäche erkannt und die Ursachen konsequent behandelt werden, desto größer sind die Chancen, sie wirksam und dauerhaft zu bekämpfen. Wer entsprechende Beschwerden verspürt, braucht eine fachkundige Hilfe!“

Ziel der bundesweiten Aufklärungskampagne der Deutschen Herzstiftung ist es, die Lebensqualität und Lebenserwartung der Betroffenen zu verbessern bzw. dem Auftreten der Herzschwäche vorzubeugen.

Daher informiert die Veranstaltung vor allem über das Entstehen dieser lebensbedrohlichen Volkskrankheit, die Symptome und den neuesten medizinischen Kenntnisstand in der Diagnose und Therapie der Herzschwäche. „Trotz immer besserer Therapiemöglichkeiten erhalten viele Patienten keine optimale Behandlung, was häufig daran liegt, dass diese Möglichkeiten zu wenig bekannt sind“, so Professor Sinha. „Aber: Wer informiert ist, verhält sich richtig und kann so Schlimmeres verhindern!“

Zu unserem Informationsabend am Dienstag, den 19.11.2013, laden wir Sie recht herzlich ein.

Ort: Im Pavillon der Münch-Ferber-Villa, Münch-Ferber-Str. 1, 95028 Hof

Beginn: 18:00 Uhr

Der Eintritt ist frei!

Bitte nutzen Sie die Parkmöglichkeiten auf den öffentlichen Parkplätzen am Schießgraben. Vielen Dank. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Adresse

Kontaktdaten der Deutschen Herzstiftung e.V.:
Helmut Seufert
Ehrenamtlicher Beauftragter der Deutsche Herzstiftung e.V. – 60322 Frankfurt am Main
Am Wolfsbühl 3
95138 Bad Steben
Tel.: 09288/8110
Fax: 03212/11529980
E-Mail: helmut.seufert@gmx.de

Pressekontakt:
Sana Klinikum Hof GmbH
Meggy Pilieva
Assistentin der Geschäftsführung Eppenreuther Str. 9
95032 Hof
Tel.: (+49) 0 92 81 / 98-2932
Fax: (+49) 0 92 81 / 98-2627
meggy.pilieva@sana.de