21. September 2013 von Prof. Dr. med. Henrik Menke in Sprechstunde
© Thinkstock/iStockphotoEchte Hautregeneration durch die perkutane Kollageninduktionstherapie.
© Thinkstock/iStockphoto

Perkutane Kollageninduktionstherapie

Schonende Narbenbehandlung und Hautverjüngung mit durch die Haut erfolgender Kollageninduktionstherapie

Die perkutane Kollageninduktion ist eine neue Therapie, die in idealer Weise zu einer echten Hautregeneration führt.

Zur gezielten Behandlung geschädigter oder alternder Haut stehen unterschiedliche Verfahren zur Verfügung, mit denen die Folgen übermäßiger und den Alterungsprozess der Haut beschleunigender UV-Belastung ebenso beseitigt werden können wie Falten, (Verbrennungs-)Narben oder Schwangerschaftsstreifen: Laserbehandlung, chemische Peelings oder die mechanische Abschürfung, Abschleifung, Abschabung bzw. Abkratzung (Abrasio) gelten dabei als Mittel der Wahl.

Letztlich führen diese Methoden aber nicht zu einer echten Hautregeneration und sind meist mit dem Abtragen von Gewebe verbunden. Demgegenüber verzichtet die Kollageninduktionstherapie auf einen operativen Eingriff und regt stattdessen die Haut durch den Einsatz von Mikronadeln zur Bildung neuer Zellen und neuer Blutgefäße an, ohne sie dabei zu verdünnen. Auf diese Weise wird die Epidermis (Oberhaut) unter vermehrter Freisetzung von Wachstumshormonen neu aufgebaut, gestrafft und geglättet.

Operationsnarben können damit ebenso wirkungsvoll behandelt werden wie Falten, schlaffe Haut, Akne- und Verletzungsnarben. Vermieden werden, bei gleich hoher Effektivität, die negativen Nebeneffekte einer Laserbehandlung oder des chemischen Peelings. Die Mikronadeln verursachen mehrere tausend feinste Verletzungen mit nicht einzeln wahrnehmbaren Blutungen. Diese Mikroverletzungen setzen eine Vielzahl von Wachstumsfaktoren in der Haut frei.

Das Verfahren zeichnet sich durch einfache Anwendung, sichere Handhabung und eine kurze Erholungsphase aus. Die notwendigen Eindringtiefen der Mikronadeln erfordern eine Betäubung durch Medikamente oder eine Narkose.

Adresse

Sana Klinikum Offenbach GmbH
Starkenburgring 66
63069 Offenbach