20. September 2013 von Kirsten Quint in Newsroom
© Klinikum DuisburgDr. Valerie Schwödiauer, leitende Oberärztin der operativen Gynäkologie im Klinikum Duisburg
© Klinikum Duisburg

Nicht alle Regelbeschwerden sind normal

Klinikum Duisburg und BKK Novitas informieren

Ein Informationsabend für medizinische Laien zur Frauenkrankheit Endometriose.

Einen Informationsabend für Nichtmediziner zur Frauenkrankheit Endometriose bieten die Novitas BKK und das Klinikum Duisburg am Dienstag, 24. September 2013, um 17.00 Uhr im Hörsaal des Klinikum Duisburg.

Starke Regelschmerzen haben oft eine ernstzunehmende Ursache. Nicht selten ist es Endometriose, das Auftreten von kleineren oder größeren Gebärmutterschleimhautarealen außerhalb der Gebärmutterhöhle. Endometriose ist im medizinischen Sprachgebrauch „gutartig“, also kein Krebs. Aber sie beeinträchtigt die Lebensqualität zum Teil massiv, und sie kann, vor allem beim Befall der Eierstöcke, zu Unfruchtbarkeit führen. Die Ursachen der Endometriose sind noch nicht geklärt. Aber wirksame Behandlungen gibt es – wenn die Erkrankung erkannt wird. Daher ist Aufklärung besonders wichtig. In Deutschland sind ca. 2 Millionen Frauen von dieser Erkrankung betroffen. Die Dunkelziffer ist hoch, da die Symptome nicht eindeutig sind. Im Durchschnitt dauert es bis zu sieben Jahren, bis nach einer Leidensodyssee die Diagnose gestellt wird.

Dr. Valerie Schwödiauer, leitende Oberärztin der operativen Gynäkologie in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Klinikum Duisburg, informiert in einem leicht verständlichen Vortrag über die Symptome, Ursachen, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei Endometriose. Frau Dr. Schwödiauer steht anschließend gerne zur Diskussion zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen wird eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung, unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 65 66 900 bei der Novitas BKK oder unter www.kassentreffen.de erwünscht.

Adresse

Klinikum Duisburg
Zu den Rehwiesen 9
47055 Duisburg
Telefon: 0203/733-0
Fax: 0203/733-1801
E-Mail: info@klinikum-duisburg.de