© Das Kinder- und Neuroorthopädie-Team Rummelsberg ist spezialisiert auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit allen Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Motorik.BananaStock/Thinkstock
© Das Kinder- und Neuroorthopädie-Team Rummelsberg ist spezialisiert auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit allen Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Motorik.

Schritt für Schritt trotz Lähmung gehen lernen

Kinderorthopädische Hilfe auch bei schweren Lähmungen und Beinfehlstellungen

In Rummelsberg werden Kinder und Jugendliche nach neuen minimalinvasiven Methoden operiert und aktuellen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen frühmobilisiert.

Marion erlitt bei einem Verkehrsunfall im Alter von 3 Jahren eine Verletzung des Gehirns. Seither ist sie spastisch gelähmt und nur mit einer Gehhilfe gehfähig. Doch mit 6 Jahren verliert Marion ihre Gehfähigkeit, da ihre Hüftgelenke luxieren (verrenken). Auch das Sitzen wird immer schwieriger, die Hüften beginnen zu schmerzen. Sie erhält vom Kinderarzt mehrfach Injektionen, die zunächst helfen, aber langes Sitzen in der Schule ist nicht mehr möglich.

Im Frühjahr 2013 kommt sie an die Kinderorthopädie Rummelsberg, wo beide Hüftgelenke operiert und alle spastischen Muskeln durch kleine Einstiche gelockert werden. Schon nach einer Woche sitzt sie schmerzfrei in ihrer neuen Schaumstoffschale und lacht. Nach 20 Tagen sitzt sie bereits zuhause in ihrem Rollstuhl und 6 Wochen nach der Operation lernt sie in Rummelsberg wieder Stehen und mit einem neuen Gehtrainer Gehen. Ihre Eltern freuen sich, dass alles so gut funktioniert hat, nachdem ihnen viele Ärzte keinen Hoffnungen mehr gemacht haben. Marion wird jede Woche kräftiger und sicherer und bei der geplanten Rehabilitation ist ein weiterer Entwicklungsschub zu erwarten.

Marion ist eines von vielen Kindern und Jugendlichen, die jede Woche an der Kinderorthopädie Rummelsberg nach neuesten minimal-invasiven Methoden operiert und nach aktuellen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen frühmobilisiert werden.

Gehen und Stehen Lernen, Schmerzfreiheit, besseres Sitzen und Greifen sind die wichtigsten Behandlungsziele. Oft sind Hilfsmittel ausreichend, manchmal sind stattdessen oder zusätzlich Operationen für die kleinen und großen Patienten weniger belastend, weil sie rascher und (fast) ohne Beschwerden zum Ziel führen.

Das Kinder- und Neuroorthopädie-Team Rummelsberg ist spezialisiert auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit allen Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Motorik: Gang- und Greifstörungen, Fußfehlstellungen, Knie- und Hüftgelenkerkrankungen, Rückenschmerzen, Muskelverkürzungen und -schwäche, schlaffe und spastische Lähmungen.

Für Patienten mit neuromotorischen Problemen gibt es bei uns kein Alterslimit. Wir behandeln auch Erwachsene mit Fußheberschwäche oder einer spastischen Lähmung nach Schlaganfall und anderen neurologischen Erkrankungen. Ziel ist die Verbesserung ihrer Lebensqualität, besseres Gehen und Greifen, weniger Schmerzen durch operative Behandlungen und Hilfsmittelversorgungen.

Neue Operationsverfahren und Hilfsmittel können heute Kindern auch mit schwersten Erkrankungen des Bewegungsapparates helfen, ein schmerzfreies Leben mit sozialer Inklusion und weitgehender Selbstbestimmung zu führen. Kinder- und Neuroorthopäden helfen dabei – je früher umso besser.

Adresse

Krankenhaus Rummelsberg
Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck – Metropolregion Nürnberg
Tel.: 09128 504 3240