18. April 2013 von Kirsten Quint in Newsroom
© Klinikum DuisburgProf. Dr. Markus Schmidt
© Klinikum Duisburg

III. Duisburger PPP-Symposium

Klinikum Duisburg lädt zum dritten Symposium rund um Schwangerschaft und Geburt

Bereits zum dritten Mal lädt Prof. Dr. Markus Schmidt, Chefarzt der Frauenklinik, zum Duisburger PPP-Symposium (prä-, peri-, postnatal) ein.

Am Samstag, den 20. April, dreht sich ab 9.00 Uhr im Landhaus Milser alles rund um vorgeburtliche Ultraschalldiagnostik, die Betreuung von Schwangerschaft und Geburt sowie die Versorgung der Kinder nach der Geburt. Ein Expertenteam aus dem Klinikum Duisburg sowie namhafte Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet diskutieren mit den 160 teilnehmenden Gynäkologen, Kinderärzten und Hebammen über aktuelle Themen der Geburtshilfe und Perinatalmedizin. Schwerpunkte der Veranstaltung sind neueste Entwicklungen beim Screening in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten,  die Diagnostik und Therapie bei angeborenen Herzfehlern sowie die steigende Rate an Kaiserschnitten und deren Konsequenzen. Ebenso geht es um Themen wie  wiederkehrende Fehlgeburten, Schwangerschaftszucker und Schwangerschaft bei übergewichtigen Frauen, denen in der täglichen Arbeit in der Praxis und der Klinik eine immer größere Bedeutung zukommt.

„Der kollegiale Austausch zwischen Klinikärzten, niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen sowie den Hebammen liegt uns sehr am Herzen“, so Prof. Schmidt. Ein gut funktionierendes Netzwerk am Perinatalzentrum des Klinikum Duisburg ermögliche gemeinsam mit den niedergelassenen Kollegen eine optimale Betreuung auch von Hochrisikoschwangerschaften. Dabei sei eine diagnostische und medizinische Rundumbetreuung der Frauen und Familien auf hohem Niveau oberstes Ziel. Die enorme Resonanz der Anmeldungen für diese zertifizierte Fortbildung zeige, dass man diesbezüglich auf einem guten Weg sei.

Adresse

Klinikum Duisburg
Zu den Rehwiesen 9
47055 Duisburg
Telefon: 0203/733-0
Fax: 0203/733-1801
E-Mail: info @klinikum-duisburg.de