13. Dezember 2012 von Dr. med. Wolfram Seidel in Sprechstunde
© Sana Kliniken AGDr. med. Wolfram Seidel
© Sana Kliniken AG

Sommerfelder Diagnostik

Die Manuelle Medizin konzentriert sich auf Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungssystems.

Die Sommerfelder Diagnostik, ein auf den Patienten abgestimmtes Erfolgsmodell: Manuelle Medizin unter Berücksichtigung psychosozialer Einflussfaktoren.

„Gerade bei chronischen Schmerzen des Bewegungssystems spielen psychosoziale Faktoren eine große Rolle, denn Stress, Angst und Anspannung wirken sich direkt auf die Muskelspannung aus“, erklärt Wolfram Seidel, Chefarzt der Sana Kliniken Sommerfeld. Die Manuelle Medizin konzentriert sich auf Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungssystems. Der Arzt untersucht mit seinen Händen Körperhaltung, Bewegungsabläufe, Gelenkfunktionen und Muskelspannung der Patienten.

Auch bei der Therapie ist die Manuelle Medizin eine der wirksamsten und wirtschaftlichsten Methoden. Dr. Wolfram Seidel hat gemeinsam mit Ärzten, Therapeuten und Psychologen für betroffene Patienten ein modernes Untersuchungs- und Behandlungskonzept entwickelt. Im Mittelpunkt steht das bundesweit anerkannte Sommerfelder Diagnostiksystem, mit dem neben strukturellen und funktionellen Befunden auch psychologische und soziale Einflussfaktoren schon in der Eingangsdiagnose systematisch erhoben und gewertet werden. In einem anschließenden Teamgespräch legen Ärzte, Psychologen und Physiotherapeuten die Behandlungspfade fest.