15. Februar 2017 von Sebastian Kimstädt in Newsroom, Qualitätskliniken
© Sebastian Kimstädt / Regio Kliniken

Aktuelle gefäßmedizinische Themen aus der Praxis für die Praxis

1. Sana GefäßMed Colloquium der Sana Kliniken im Norden am 18. Februar in Elmshorn

Aktuelle Themen der Gefäßmedizin stehen im Mittelpunkt des ersten Sana GefäßMed Colloquiums, zu dem Mediziner aus ganz Norddeutschland erwartet werden.

Mit zunehmendem Alter verlieren die Blutgefäße ihre Elastizität und es bilden sich Ablagerungen, die den Blutfluss behindern. Die Gefäße verkalken. Aber auch Bewegungsmangel, eine nicht ausgewogene Ernährung oder Rauchen können den Gefäßen schaden und folgenschwere Erkrankungen wie die so genannte Schaufensterkrankheit, das diabetische Fußsyndrom oder Thrombosen zur Folge haben. Gefäßerkrankungen sind daher mittlerweile zu einer Volkskrankheit geworden.

Um Gefäßerkrankungen schnell und optimal zu behandeln, haben die Sana Kliniken im Norden ihre Kapazitäten vor rund einem Jahr gebündelt und das Netzwerk „Sana GefäßMed Nord“ gegründet. In dem Netzwerk tauschen sich die Gefäßmediziner der Sana Kliniken in Schleswig-Holstein und Niedersachsen regelmäßig aus und entwickeln gemeinsame Behandlungspfade. Jetzt laden die Angiologen und Gefäßchirurgen zum 1. Sana GefäßMed Colloquium ein.

Im Mittelpunkt des Kongresses steht der Austausch zwischen Klinikmedizinern und niedergelassenen Ärzten über aktuelle Entwicklungen auf den wichtigsten Feldern der Gefäßmedizin wie der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK), dem diabetischen Fußsyndrom und Thrombosen.

„Die Hauptzielgruppe unseres Kongresses sind unsere niedergelassenen Kollegen. Daher haben wir bewusst Themen ausgewählt, von denen unsere gemeinsamen Patienten betroffen sind und wollen praxisnahe Informationen vermitteln“, erklären Dr. Oliver Hader und Dr. Ulf Niemann. „Der neueste Stand der Wissenschaft kommt dabei nicht zu kurz. Denn wir gehen der Frage nach, was die neuesten Erkenntnisse für die Behandlung unserer Patienten bedeuten.“

Die beiden Chefärzte Dr. Hader und Dr. Niemann sind als Leiter des zertifizierten Gefäßzentrums der Regio Kliniken in Elmshorn die Gastgeber für ihre Kollegen aus den anderen Netzwerkkliniken sowie die niedergelassenen Ärzte in der Region.

Als besondere Attraktion steht den Teilnehmern auf dem Kongress ein endovaskulärer Simulator zur Verfügung. Mit dem Gerät trainieren Mediziner die invasive Behandlung von Gefäßkrankheiten mittels eines Katheters. „Das Gerät ist sehr realitätsnah und vermittelt ein gutes Gefühl wie eine Katheterbehandlung verläuft“, sagt Dr. Oliver Hader, Spezialist für interventionelle Angiologie.

Eröffnet wird der Kongress im Elmshorner Dienstleistungs Zentrum (EDZ) am 18. Februar um 8.45 Uhr durch den Elmshorner Bürgermeister Volker Hatje (parteilos). Daran schließt sich ein umfangreiches Programm zu den Themenblöcken pAVK, Diabetisches Fußsyndrom und Thrombose/Thrombophilie an. Als externe Referenten konnten die Mediziner der Sana GefäßMed Nord unter anderem Dr. Patricia Alger vom Herz- und Gefäßzentrum Oberallgäu in Kempten, PD Dr. Florian Langer von der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik am UKE, Dr. Peter Klein-Weigel vom Helios Klinikum Berlin-Buch und Dr. Jörg Teßarek vom Bonifatius Hospital Lingen gewinnen.

„Das GefäßMed Colloquium ist bereits die zweite große Fortbildungsveranstaltung der Sana Kliniken hier im Norden für niedergelassene Mediziner und ich bin mir sicher, dass der Kongress sich ebenso gut entwickeln wird, wie der Sana CardioMed-Kongress, der im November bereits zum vierten Mal stattgefunden hat und zu einer festen Größe im Fortbildungskalender geworden ist“, sagt Dr. Peter Kraemer administrativer Direktor der Sana GefäßMed Nord.

Die Teilnahme an dem 1. Sana GefäßMed Colloquium ist kostenlos. Die Anmeldung ist noch bis zum Veranstaltungstag unter der E-Mail-Adresse kerstin.seyfert@sana.de oder per Fax unter 04121 798 9877 möglich.

Mediziner erhalten für die Teilnahme an dem 1. Sana GefäßMed Colloquium 7 Fortbildungspunkte der Ärztekammer.

Weitere Informationen erhalten interessierte im Internet unter der Adresse www.sana-gefaessmed-nord.de.

Adresse

Sebastian Kimstädt
Leiter Unternehmenskommunikation /
Pressesprecher

Tel.: 04121 798 9875
Mobil: 0162 241 05 70
E-Mail: sebastian.kimstaedt@sana.de
www.regiokliniken.de

Schlagwörter